Baisertorte

Zubereitung

Als erstes die Baiserplatten zubereiten. Die Eiweiss mit dem Salz in die Schüssel einer Küchenmaschine oder in eine normale Schüssel geben. Mit der Küchenmaschine oder dem Rührbesen, unter schrittweiser Zugabe des Zuckers, schön steif schlagen.

Eine Springform auf ein Blatt Backpapier legen und mit einem Bleistift einen Kreis zeichnen. Der Kreis ist der Umfang der Baiserplatte. Die Eimasse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle geben und von der Mitte aus beginnend, eine Spirale bis zum aufgezeichneten Umfang bilden.

Eine zweite Platte formen. Die glatte Tülle mit einer Sterntülle austauschen und kleine Tupfen auf die Platte setzen. Mit der restlichen Eiermasse kleine Baiser formen, die später, zerbröckelt, zur Dekoration der Tortenrandes verwendet dienen. Den Ofen auf 100° vorheizen und die Baiserplatten und die Baiser darin ca. 4 Stunden trocknen lassen. Die Ofentür etwas auflassen, damit die Baiser ganz austrocknen.

Die Vanillepuddingcreme vorbereiten. Die Milch mit dem Vanillinzucker erhitzen. Die Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen und das Mehl langsam dazugeben, gut verrühren. Die Milch unter ständigem Rühren auf die Masse giessen, damit keine Klumpen entstehen. Ganz auskühlen lassen.

Die italienische Baisermasse vorbereiten. Das Wasser und den Zucker in einem kleinen Topf auf 120° erhitzen. Die Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Wenn die Eimasse schön steif ist, langsam den Zuckersirup dazugiessen und weiter schlagen bis die Masse schön steif ist.

Ganz auskühlen lassen. 250 ml Rahm steif schlagen, den Puderzucker dazugeben und weiter schlagen. 80 g kalte Vanillepuddingcreme und die italienische Baisermasse sehr vorsichtig unter den steifen Rahm ziehen.

Eine Baiserplatte in die Form legen, die Creme darüber verteilen, und mit einer zweiten Platte (die verzierte) drauflegen.

Mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Die restlichen 250 g Rahm steif schlagen und den Tortenrand damit bestreichen. Mit den zerkrümelten Baisern bedecken.

Die Ricotta Galbani und Zucker zusammen mischen um die süße Sahne für die Begleitung herzustellen.  

Die Baisertorte mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen und mit süsser Ricottacreme servieren.

Eine Empfehlung oder ein Kommentar?

*Pflichtfelder