Filtern nach:
  • Gänge
    • Antipasti
    • Snack
    • Vorspeise
    • Hauptspeise
    • Dessert
  • Produkte
    • Mozzarella
    • Mascarpone
    • Ricotta
    • Gorgonzola
    • Spezialitäten
  • Gerichte
    • Glace
    • Suppen
    • Pasta
    • Pizza und Focaccia
    • Bruschetta und Paninis
    • Aufläufe
    • Risotto
    • Fleisch und Fisch
    • Wähen
    • Tiramisu
    • Salate
    • Gesunde Küche
    • Schnelle Küche
    • Für Kinder
    • Regionale Spezialitäten
    • Einfache Küche
  • Momente
    • Winter
    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst
    • Weihnachten
    • Silvester
    • Ostern
    • 1. August
    • Party
    • Familienessen
  • Ernährung und Allergien
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
    • Vegetarisch
Sortieren nach:
  • Bewertung
  • Zubereitungszeit
    • ≤ 15 Min.
    • 30 Min.
    • 45 Min.
    • ≥ 1 Std.
  • Schwierigkeit
  • Kosten
Aktuelle Filter:

Mascarpone: In jedem Rezept eine köstliche Zutat

Aus Mascarpone kann man einiges mehr als nur Tiramisu zaubern. Auch in Rezepten für herzhafte Speisen schmeckt der frische Doppelrahmkäse köstlich. Wer den Frischkäse nicht auch einmal als Zutat für eine Pizza, ein Risotto oder eine Sauce probiert, verpasst etwas.

 

Warme Speisen mit Mascarpone: Pizza, Risotto und Pasta

Mascarpone kann wie Rahm zur Verfeinerung von Saucen und Suppen als Klecks zum Schluss zugefügt werden. Auch eine Ofenkartoffel schmeckt gleich doppelt so gut, wenn zu den verwendeten Toppings ein ordentlicher Löffel Mascarpone gehört. Ebenso kannst du ein Pizza-Rezept mit Mascarpone abwandeln – beispielsweise, wenn du eine Pizza mit Prosciutto Crudo machst, sind ein Parr Löffel Mascarpone oben drauf die perfekte Krönung. Auch bei Risotto, gibst du kurz vor Ende des Kochvorgangs einige Löffel Mascarpone zum Risotto, wird das Reisgericht ganz besonders cremig.

 

Kalte Antipasti mit Mascarpone: Herzhafte Tiramisus

Wie gut Mascarpone auch in herzhafte Rezepte passt, zeigt sich am besten, wenn du ein Tiramisu aus ihm machst, aber alle klassischen süssen gegen salzige Zutaten austauschst. Zucker ersetzt du durch Salz und Pfeffer, statt der Kekse nimmst du geröstetes Ciabatta und getrocknete Tomaten. Espresso, Likör und Kakaopulver lässt du weg, verfeinerst aber mit Parmaschinken und Basilikum.

 

Abwandlungen dieser pikanten Kaltspeise gibt es viele. So kannst du beispielsweise aus Toast, Lachs und einer würzigen Mascarpone-Crème eine feine Vorspeise für ein Festmahl kreieren. Vegetarier stellen sich aus ihrem Lieblingsgemüse und Grissini ihre eigene Version des Mascarpone-Gerichts zusammen.

 

Regeln gibt es bei herzhaften Tiramisu-Versionen fast keine, ausser den beiden, dass das verwendete Fleisch und der Fisch gut durchgekocht sein müssen und das Gericht wegen der verwendeten frischen Eier in der Mascarpone-Crème immer gut gekühlt werden sollte.

 

Desserts mit Mascarpone: Nicht nur Tiramisu

Zumindest ein klassisches Tiramisu sollte jeder wenigstens einmal im Leben probiert haben.

Aber neben dem klassischen Rezept, kann Tiramisu auf sehr viele unterschiedliche Arten zubereitet werden. Mit Keksen, Kuchen, Cantucci, Blätterteig oder Brioche statt Löffelbiscuits, und phantasievolle Zutaten wie rote Beeren, Orangenschnitze, Erdbeere, Himbeere, Birnen, Aprikosen oder noch Mandeln, Honig, Pistazien, Kastanien ist Mascarpone die perfekte Zutat für kreative Süssspeisen.