Mini Ricotta-Cheesecake mit Zitrone

Zubereitung
Der Trick Miamissimo

Gegenüber dem klassischen Rezept wurde der Mascarpone durch griechischen Joghurt ersetzt, um den Fettgehalt zu reduzieren und doch die cremige Konsistenz und die für den Mascarpone typische leichte Säuerlichkeit beizubehalten. Nachspeisen sollten Obst enthalten: dies erleichtert es, die empfohlenen Mindestmengen an Obst zu sich zu nehmen. Ausserdem bleiben in dieser Nachspeise das Vitamin C der Limette und der Zitrone enthalten, da sie nicht gebacken werden muss.

Die Butter in einem kleinen Topf im Wasserbad schmelzen.

Die Digestive Kekse mit einem Mixer zerkleinern und in einer grossen Schüssel mit der geschmolzenen Butter und dem Streuzucker vermischen.

Das Ganze in eine Kuchenform (Durchmesser etwa 22 cm) oder eine Springform geben. Der Boden der Form muss vorher mit Backpapier ausgelegt werden.

Die Masse mit dem Rücken eines Löffels zusammendrücken und anschliessend im Kühlschrank kalt stellen.

Zubereitung der Creme, die auf diesen Boden gegeben wird.

Den Ricotta Galbani in einer grossen Schüssel zu den abgeriebenen Schalen der Zitronen geben und vermischen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen; ausdrücken und bei ganz kleiner Hitze in einem kleinen Topf auflösen. Die Creme dazugeben.

Den Keksboden aus dem Kühlschrank nehmen und mit der zubereiteten Creme bestreichen. Mit einem Spatel glatt streichen und etwa 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Nach Ablauf dieser Zeit die Nachspeise aus der Backform nehmen und in viereckige Einzelportionen schneiden.

Jede Portion Cheesecake mit einer Scheibe Limette garnieren und mit mit Zitronensaft beträufelten Birnenstückchen servieren.

Eine Empfehlung oder ein Kommentar?

*Pflichtfelder