Tiramisù-Torte

Zubereitung

Eine Kuchenform mit Ring, Durchmesser ca. 22 cm, mit Backpapier auskleiden (Boden und Ring).  Die Löffelbiskuits kurz in den Kaffee tauchen und den Boden der Kuchenform damit belegen.

Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Mascarpone und die steif geschlagenen Eiweiss dazugeben. Ein paar Minuten lang gut vermischen.

Den Rahm steif schlagen und zusammen mit dem Puderzucke in die Mascarponecreme verrühren.

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser aufweichen, gut ausdrücken und bei schwacher Hitze in einer kleinen Pfanne mit vier EL Creme auflösen.

Die aufgelöste Gelatine schnell in die Creme einrühren. Ein Drittel Creme auf die Löffelbiskuits verteilen und eine halbe Stunde kühl stellen.

Die Creme mit einer zweiten Schicht, in Kaffee getränkte, Löffelbiskuits bedecken. Die Hälfte der übrigen Creme darauf verteilen.

Den Rest der Creme in einen Spritzbeutel geben, den Tiramisù mit Cremewellen verzieren und ca. 6 Stunden im Kühlschrank erstarren lassen.

Vor dem Servieren ausgiebig mit Bitterkakao-Pulver und Bitterschokolade-Raspeln dekorieren.

Eine Empfehlung oder ein Kommentar?

*Pflichtfelder

2 Kommentare :
  • Signer

    Kann man die Torte auch früher machen umd eifrieren?

    • Galbani Team

      Liebe Signer
      Da bei auftauen Mascarpone bröckelig wird und damit seine charakteristische Cremigkeit verliert, empfehlen wir die Torte nicht einzufrieren.
      Wir wünschen Ihnen frohe Festtage!