Traditionelle Ostertaube (Colomba)

Zubereitung

Sechs EL Wasser in eine Pfanne geben und auf dem Herd erhitzen. Den Zucker dazugeben und bei niedriger Flamme auflösen. Die geriebene Zitronenschale dazugeben.

Die Pfanne vom Feuer nehmen und die Flüssigkeit abkühlen lassen. Sobald sie kalt ist, eine Prise Salz, den Honig und das Mehl langsam dazugeben. Nachdem das ganze Mehl eingearbeitet ist, die in etwas warmen Wasser gelöste Bierhefe und kleinen Butterstücken beimischen.

Die Eigelb, eines nach dem anderen, dazugeben. Die Masse von unten nach oben durchmischen und schlagen. Solange weiterschlagen bis sich Luftblasen bilden.

Danach den Teig in eine tiefe Schüssel geben und 4 Stunden lang, mit einem Tuch bedeckt, gehen lassen. Nach der angegebenen Zeit den Teig nochmal durchkneten und die in Würfel geschnittenen und bemehlten kandierten Früchte dazugeben. 2 Minuten lang weiterverarbeiten.

Die Mischung in eine mit Butter eingefettete taubenförmige Form geben (nur bis zur Hälfte mit dem Teig füllen). Den Teig weitere 2 Stunden lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Ostertaube mit Eiweiss bestreichen, mit Zuckerstreusel und Mandeln bestreuen und 10 Minuten lang im auf 200 °C vorgeheizten Ofen backen. Nach Ablauf der angegebenen Zeit die Temperatur auf 190 °C senken und 30-40 Minuten weiterbacken.

Die hausgemachte Ostertaube macht diesen wichtigen Festtag noch schöner!

Eine Empfehlung oder ein Kommentar?

*Pflichtfelder