Filtern nach:
  • Gänge
    • Antipasti
    • Snack
    • Vorspeise
    • Hauptspeise
    • Dessert
  • Produkte
    • Mozzarella
    • Mascarpone
    • Ricotta
    • Gorgonzola
    • Spezialitäten
  • Gerichte
    • Glace
    • Suppen
    • Pasta
    • Pizza und Focaccia
    • Bruschetta und Paninis
    • Aufläufe
    • Risotto
    • Fleisch und Fisch
    • Wähen
    • Tiramisu
    • Salate
    • Gesunde Küche
    • Schnelle Küche
    • Für Kinder
    • Regionale Spezialitäten
    • Einfache Küche
  • Momente
    • Winter
    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst
    • Weihnachten
    • Silvester
    • Ostern
    • 1. August
    • Party
    • Familienessen
  • Ernährung und Allergien
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
    • Vegetarisch
Sortieren nach:
  • Bewertung
  • Zubereitungszeit
    • ≤ 15 Min.
    • 30 Min.
    • 45 Min.
    • ≥ 1 Std.
  • Schwierigkeit
  • Kosten
Aktuelle Filter:

Frisch und gesund: Das passende Salatrezept für jede Jahreszeit

Ob als Mittagsmahlzeit oder frische Beilage zum Abendessen: Italienische Salate bestechen durch ihre einzigartige Kombination aus sonnengereiftem Gemüse, frischen Kräutern und gesunden Ölen.

 

Mit einem Salatrezept aus „Bella Italia“ liegst du am Esstisch nie falsch. Meist sind italienische Salate  schliesslich nicht nur sehr bekömmlich, sondern obendrein auch besonders gesund. Dies liegt insbesondere an den vielen frischen Zutaten, die im warmen Mittelmeerklima besonders gut gedeihen, sowie an der Zugabe von Olivenöl, das dem Salat im Zusammenspiel mit frischen Kräutern und Gewürzen den nötigen Pfiff verleiht. Du magst es etwas deftiger und gehaltvoller? Dann wirst du dich freuen, dass die italienische Küche ausserdem viele Salatrezepte mit Kohlenhydraten wie Pasta oder Reis oder tierischen Eiweissen wie Thunfisch oder Garnelen bereithält.

 

Insalata Caprese, der italienische Salatklassiker

Eine der bekanntesten Vorspeisen der italienischen Küche trägt den Namen „Insalata Caprese“ und fasziniert durch ihr perfektes Zusammenspiel von aromatischen Tomaten, cremigem Mozzarella und frischem Basilikum. Aufgrund seiner Zutaten in den Landesfarben Rot, Grün und Weiss gilt der Insalata Caprese als Nationalgericht und stammt, wie man am Namen erkennt, ursprünglich von der Insel Capri. Traditionell wird er nur mit Olivenöl und Salz gewürzt und eignet sich ausgesprochen gut als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht an warmen Mittelmeersommerabenden. Wie bei allen italienischen Salaten solltest du für Insalata Caprese nur reife und aromatische Tomaten verwenden, da der unverwechselbare Geschmack der „Cucina Italiana“ erst dadurch richtig zur Geltung kommt.

Lass dich inspirieren und erfinde den Klassiker neu. Probier es mit Zitrusfrüchten: eine wahre Vitaminbombe für die kalte Jahreszeit. Ein weitere Idee wäre Mozzarella, Nüsslisalat und Birnen. Im Sommer passen Artischocken und Auberginen hervorragend zu Mozzarella.

 

Frische Kräuter, gute Öle: Die gesunden Hauptakteure

Kein italienisches Salatrezept kommt ohne ein passendes Dressing aus. Traditionell sind Olivenöl extra vergine, Balsamico Essig und Salz sehr beliebt. Italiener bereiten normalerweise ihr Dressing nicht vorher vor, so dass jeder nach Beliebigkeit seinen Salat würzen kann.

Salat wird oft mit frischen Kräuter gekrönt. Besonders gut eignen sich Basilikum, Petersilie oder Oregano. Olivenöl, die Hauptzutat in jedem italienischen Salat, ist nicht nur überaus wohlschmeckend, sondern auch sehr gesund. Für italienische Salate eignet sich natives Olivenöl besonders gut. Hier solltest du auf die Bezeichnungen „extra native“ oder „extra vergine“ achten. Sie bezeichnen Olivenöle der höchsten Güteklasse, die besonders schmackhaft und gesund sind.