Filtern nach:
  • Gänge
    • Antipasti
    • Snack
    • Vorspeise
    • Hauptspeise
    • Dessert
  • Produkte
    • Mozzarella
    • Mascarpone
    • Ricotta
    • Gorgonzola
    • Spezialitäten
  • Gerichte
    • Glace
    • Suppen
    • Pasta
    • Pizza und Focaccia
    • Bruschetta und Paninis
    • Aufläufe
    • Risotto
    • Fleisch und Fisch
    • Wähen
    • Tiramisu
    • Salate
    • Gesunde Küche
    • Schnelle Küche
    • Für Kinder
    • Regionale Spezialitäten
    • Einfache Küche
  • Momente
    • Winter
    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst
    • Weihnachten
    • Silvester
    • Ostern
    • 1. August
    • Party
    • Familienessen
  • Ernährung und Allergien
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
    • Vegetarisch
Sortieren nach:
  • Bewertung
  • Zubereitungszeit
    • ≤ 15 Min.
    • 30 Min.
    • 45 Min.
    • ≥ 1 Std.
  • Schwierigkeit
  • Kosten
Aktuelle Filter:

Frisch durch den Sommer mit dem perfekten Glace-Rezept

Willst du dir die warme Jahreszeit mit einer köstlichen Glace versüssen, findest du bei Galbani eine grosse Auswahl an Rezepten für original italienische Glace-Gerichte.

Wer liebt sie nicht: italienische Glace von der Gelateria um die Ecke, die noch nach traditionellem Handwerk produziert. Als willkommene Abkühlung im Sommer und köstlicher Dessert das ganze Jahr über gehört das cremige Speiseeis zu den Favoriten der meisten Italienfans. Natürlich kannst du Glace auch selbst zubereiten. Galbani hat einige Tipps und Ideen für dich zusammengestellt, mit denen dir dein liebstes Glace-Rezept ganz sicher gelingt.

Italienische Glace – Rezepte mit Tradition

Die klassische italienische Milchglace oder gelato aus der Gelateria besteht aus Milch, Zucker, manchmal auch Rahm und Eiern. Für die Zubereitung muss die Glace zunächst gekocht werden. Die Grundmasse wird auf eine Temperatur von etwa 50 °C erwärmt, bevor die geschmacksgebenden Zutaten hinzugefügt werden. Anschliessend wird die Temperatur auf 85 °C erhöht. Danach wird die Glace heruntergekühlt und mit der Glacemaschine zu einem cremigen Endprodukt verarbeitet.

Nach italienischem Originalrezept zubereitete Fruchtglace oder sorbetto besteht meist einzig aus frischen Früchten, zum Beispiel Beeren, und Zucker. Sie muss nicht gekocht werden, sondern kommt direkt in die Glacemaschine.

Die Sortenvielfalt in der Gelateria ist inzwischen so gross, dass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Selbstgemachte Glace nach den Rezepten von Galbani schmeckt aber mindestens genauso gut.

Rezepte für Glace mit Mascarpone

Eine besondere Spezialität unter den Glace-Ideen der italienischen Küche ist Mascarponeglace. Der cremige Frischkäse zählt in Italien zu den beliebtesten Grundzutaten für Süssspeisen und Desserts – also darf er auch beim Zubereiten von Glace nicht fehlen. Mascarpone ersetzt dann den Milch- bzw. Rahmanteil. Die Glace schmeckt dadurch noch cremiger und sahniger – sie zergeht unwiderstehlich zart auf der Zunge. Garniert mit frischen Früchten, Nüssen oder Minzeblättern wird die mit Mascarpone verfeinerte Glace zu einem Rezept, das dich und deine Gäste begeistert.

Wie wäre es mit einer Tiramisu-Glace? Der Klassiker unter den italienischen Süssspeisen ist auch in Eisform ein Genuss. Oder du entscheidest dich für eine der vielen Variationen, die du im Rezeptbereich von Galbani findest. Was hältst du beispielsweise von einer sommerlichen Zitronen- Mascarpone-Glace? Eine Erbeerglace mit Mascarpone oder die alkoholische Variante mit Rum und Baumnüssen kommt bei deinen Gästen sicher ebenfalls gut an.

Glace selbst zubereiten: Hilfreiche Tipps

Du kannst deine Glace selbst zubereiten, indem du eine Glacemaschine zu Hilfe nimmst oder während der Gefrierzeit ab und zu per Hand umrührst. Damit dein Glace-Rezept so cremig wie die Glace aus der Gelateria wird, stelle deine Glace für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank, bevor du sie servierst.